Kunterbuntes aus dem Schulleben

Groß und Klein


Groß und Klein – lernen miteinander und voneinander - an der Heinrich-Schickhardt-Gemeinschaftsschule in Bad Boll
Altersübergreifendes Lernen war und ist an der Heinrich-Schickhardt-Gemeinschaftsschule immer ein bedeutsames Thema. In der Pandemie, mit konstanten Gruppen war dies leider nicht möglich. Gemeinschaftsfördernde Projekte waren auch immer ein Wunsch der SMV.
Zum neuen Schuljahr haben sich alle Klassen und Lerngruppen zur Kooperation eine Klasse oder Lerngruppe einer anderen Altersstufe gesucht. Über das Schuljahr hinweg finden verschieden Zusammenkünfte dieser altersgemischten KooperationspartnerInnen statt. Von einfachen Treffen mit Gesprächen, Spielen, … bis hin zu umfangreichen inhaltlichen Unterrichtsprojekten ist alles dabei.
Diese Woche fanden die ersten Auftaktbegegnungen statt. Nach kurzen Unsicherheiten, wie man miteinander umzugehen hat (meist taten sich „die Großen“ schwerer), gingen die Kinder und Jugendlichen ganz offen aufeinander zu.
Gegenseitig brachte man sich das Schachspiel bei, es wurde miteinander gespielt, gemalt und gelacht. Ein Schüler der Lerngruppe 9 brachte zum Ausdruck, dass er dachte, in der zweiten Klasse „kleiner“ gewesen zu sein. Von den vielen Ritualen der ZweitklässlerInnen waren die SchülerInnen der Lerngruppe 9 tief beindruckt. Zum Abschluss begleiteten die SchülerInnen der Lerngruppe 9 die ZweitklässlerInnen auf den Hof. Nach einem gemeinsamen Abschlussspiel entließen „die Großen“ „die Kleinen“ nach Hause.